Video

Angefangen hat es Mitte der 90er mit der Foto-AG in der Schule, im Jahr drauf kam die Video-AG hinzu. Als dann der offene Kanal (OK) in meiner Heimat gegründet wurde, durfte ich diverse Seminare der Stadt und des OK im Auftrag der Schule besuchen. Das angeeignete Wissen verwendete ich dann für diverse Schulproduktionen und später auch in privaten Projekten.

Im Laufe der Zeit beschaffte ich mir immer mehr Equipment im Hobby-Bereich, um die Aufnahmen und die Qualität zu steigern. Die erste Kamera, auf der ich gelernt habe, war die Panasonic M10, eine VHS-Kamera, wo man die großen Kassetten noch reingepackt hat. Danach kam S-VHS, zu Hi8 über MiniDV bis hin zu den heute üblichen Speicherkarten.

Die erste eigene Videokamera war eine Panasonic NV-DS60 (PAL auf MiniDV), dann kam die Panasonic HC-X909EG (1080p auf SD) und inzwischen bin ich bei der Sony FDR-AX100E (UHD auf SD) angekommen. Neben den klassischen Videokameras nutze ich auch DSLRs (Canon EOS 7D und die Canon EOS 5D Mark III) für Videoaufnahmen. Natürlich darf auch die kleine Actioncam in Form einer GoPro Hero3 Black nicht fehlen ;-)

Im Jahre 2012 entdeckte ich die Zeitraffer-Fotografie und erstellte erste kurze Sequenzen und Filme in FullHD. Im Jahre 2015 entstand die Idee für das Projekt “Germany in HD”.